Folge 30:Das Leben eines Unternehmers ist eine Achterbahn

Every entrepreneur knows that there are always ups and downs, often quite extreme. It probably never happens that you have a year without major turbulence. Alex Rusch brings in this episode some concrete strategies and tips on how to handle this roller coaster of entrepreneurial life.

Mentioned websites:

 

Folge 29:Was man bei der eigenen Positionierung beachten sollte

In dieser Folge bringen wir die Audio-Spur von Folge 97 der »Alex Rusch Show« mit dem VIP-Gast Otto Binggeli. So können Sie die Inhalte der Show durch erneutes Anhören vertiefen.

Zum Inhalt:
Alex Rusch spricht im Haupt-Teil dieser Folge über das Thema Positionierung und präsentiert vier Fragen, die die Zuschauer als Startpunkt nehmen können. Komoderator in dieser Folge ist Otto Binggeli, Trainer für Persönlichkeit und Wirkung. Im Anschluss wird eine Marketing-Frage, die von MIM-Mitglied Rupert Gratz als Video-Botschaft eingereicht wurde, beantwortet. Darüber hinaus präsentiert Alex Rusch ein Kunden-Feedback und gewährt einen direkten Einblick in den Online-Lehrgang »Mehr Marketing-Erfolg in 10 Tagen mit Alex Rusch«.

Erwähnte Websites:

 

Folge 28:Soll man Vorreiter sein?

In dieser Folge präsentiert Alex Rusch einige Beispiele von Firmen, die Vorreiter waren und bis heute die Nummer 1 der jeweiligen Branche sind. Gleichzeitig bringt er auch Gegenbeispiele. Zudem spricht er auch ganz offen über seine eigene Vorreiter-Rolle.

Erwähnte Websites:

 

Folge 27:Arbeiten Sie »in« der Firma oder »an« Ihrer Firma?

Michael E. Geber, Autor des Millionen-Bestsellers »The E-Myth Revisited: Warum die meisten kleinen und mittleren Unternehmen nicht funktionieren und was sie dagegen tun können«, der im Rusch Verlag als Hörbuch erschienen ist, ist berühmt für die Frage »Arbeiten Sie IN der Firma oder AN Ihrer Firma?«. In dieser Folge sieht sich Alex Rusch diese Frage genauer an und präsentiert eine sorgfältig ausgesuchte Hörprobe aus dem Hörbuch »The E-Myth Revisited«.

Erwähnte Websites:

 

Folge 26:Autopilot-Strategien in der Umsetzung

In dieser Folge bringen wir die Audio-Spur von Folge 102 der »Alex Rusch Show« mit dem VIP-Gast Ralph Borchert. So können Sie die Inhalte der Show durch erneutes Anhören vertiefen.

Zum Inhalt:
Alex Rusch spricht im Haupt-Teil mit dem Software-Unternehmer und MIM-Mitglied Ralph Borchert über das Braintrust-Prinzip. Im Anschluss wird das Feedback der Kundin Janina Bartelmus besprochen. Danach wird ein Audio von Dirk Kreuter eingespielt mit der Kernbotschaft »Alex Rusch wird unterschätzt« und darüber diskutiert. In der Rubrik »Einblicke« kommt etwas Lustiges.  

Erwähnte Websites:

 

Folge 25:Der grösste unternehmerische Fehler meines Lebens

In dieser Folge erzählt Alex Rusch auf seine übliche offene Art sehr ausführlich, welches der grösste unternehmerische Fehler seines Lebens war, der ihn Millionen gekostet hat. Diese Folge ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch äusserst lehrreich – sowohl direkt als auch indirekt.

Erwähnte Websites:

 

Folge 24:Die Gründung der zweiten Firma

In dieser Folge erzählt Alex Rusch, wie er damals seine zweite Firma, die Noch erfolgreicher! AG, gründete – und warum. Wie üblich sind darin einige wichtige Lern-Erkenntnisse enthalten, die vor allem für Unternehmer äusserst wertvoll sind.

Erwähnte Websites:

 

Folge 23:Autopilot-Strategien in der Umsetzung

In dieser Folge bringen wir die Audio-Spur von Folge 104 der »Alex Rusch Show« mit den VIP-Gästen Brigitte Kaiser und Ralph Borchert – beides Unternehmer und MIM-Mitglieder. So können Sie die Inhalte der Show durch erneutes Anhören vertiefen.

Zum Inhalt:
Alex Rusch spricht im Haupt-Teil mit der Steuerberaterin Brigitte Kaiser und dem Software-Unternehmer Ralph Borchert über die erfolgreiche und konsequente Umsetzung von Autopilot-Strategien. Beide bringen Beispiele, wie sie ihre Firmen nahezu auf Autopilot gebracht haben. Im Anschluss ist das Feedback eines Kunden Gesprächsthema. Danach wird ein Audio von Dirk Kreuter eingespielt und erörtert. In der Rubrik »Einblicke« zeigt Alex Rusch ein Core-Value-Poster des Alex Rusch Instituts und spricht darüber mit seinen beiden Gästen, die übrigens beide langjährige Mitglieder im »Mehr ist möglich!«-Intensivprogramm sind.

Erwähnte Websites:

 

Folge 22:Gratis-Angebote sind wie eine lebensgefährliche Droge

Und dem Begriff »Moving the free line« begann vor vielen Jahren in Amerika der Trend Gratis-Angebote zu machen, um Interessenten zu gewinnen. Firmen wie Dropbox wurden so zu Milliarden-Firmen. Allerdings sind auch viele Gefahren mit Gratis-Angeboten verbunden. Alex Rusch sagt, dass man sie wie »eine lebensgefährliche Droge« betrachten muss und sie sparsam und durchdacht einsetzen soll. In dieser Folge spricht er ausführlich über dieses Thema und bringt, wie üblich, Praxisbeispiele.

Erwähnte Websites:

 

Folge 21:Mein wichtigste Erkenntnis aufgrund meiner unternehmerischen Erfahrung

In dieser Folge spricht Alex Rusch über seine wichtigste Erkenntnis aus 25 Jahren Unternehmertum. Es dauerte 14 Jahren, bis es bei ihm »Klick« machte. Er erörtert in der Folge auch seine persönliche Herausforderung, der er die Bezeichnung »14-14-4« gab. Wie üblich ist die Folge äusserst lehrreich und gleichzeitig unterhaltsam.

Erwähnte Websites:

 

Folge 20:Drive, Elan und die Disziplin, um weiterzumachen

In dieser Folge bringen wir die Audio-Spur von Folge 100 der »Alex Rusch Show« mit Komoderatorin Susanne Ott, damit Sie die Inhalte der Show durch erneutes Anhören vertiefen können.

Zum Inhalt:
Dies ist die 100. Folge der »Alex Rusch Show«. In dieser Jubiläumsfolge dreht Alex Rusch einmal den Spiess um, indem nicht er der Fragensteller ist, sondern von Susanne Ott, einem »Raving Fan«, befragt wird. Er verrät in diesem Gespräch, wie er es schaffte, in den über zwei Jahrzehnten seines Schaffens stets den Drive, den Elan und die Disziplin zu haben, um weiterzumachen. Danach demonstriert Alex Rusch live, wie das Feedback-Telefon funktioniert. Im Anschluss beantwortet er die Frage eines Zuschauers und zeigt in der Rubrik »Einblicke« drei Gratis-Geschenke aus dem Rusch-Shop, die absolut einzigartig sind und einen Bezug zum Thema Reichtum haben.

Erwähnte Websites:

Folge 19:Wie hält man ein junges Start-up am Leben?

Selbst wenn die junge Firma nach einer gewissen Zeit in die Gewinnzone kommt und schwarze Zahlen schreibt, steht sie meist noch auf dünnem Eis. Dies ist die Fortsetzung der Folge mit dem Titel »Die ersten drei Jahren waren ein Todeskampf«. Alex Rusch erzählt, wie es ihm ohne Sicherheiten gelang, mehrere Hunderttausend Franken Kapital aufzutreiben. Und er erläutert, wie er mit »Versuch und Irrtum« und vielen innovativen Ideen seine Firma Schritt für Schritt voranbrachte und daraus im fünften Geschäftsjahr eine Millionen-Firma wurde.

Auch hier gilt:
Das ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich und inspirierend. Sie lernen dabei vieles über Unternehmertum, Pioniergeist, Ausdauer, innovatives Denken und »den brennenden Wusch«.

Erwähnte Websites:

 

Folge 18:Die ersten drei Jahre waren ein Todeskampf

Für die meisten Firmen sind die ersten drei bis fünf Jahre hart. Alex Rusch spricht sogar von einem »Todeskampf«. In dieser Folge erzählt er ausführlich über die ersten drei Jahre des Rusch Verlages. Das ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich und inspirierend. Sie lernen dabei vieles über Unternehmertum, Pioniergeist, Ausdauer, innovatives Denken und »den brennenden Wusch«.

Erwähnte Websites:

Folge 17:Ungeeignete Mitarbeiter schneller feuern

Die meisten Unternehmer machen den Fehler, dass sie Mitarbeiter, welche die Erwartungen nicht erfüllen können oder wollen, viel zu spät oder sogar nie entlassen. So wird die Leistungsfähigkeit der Firma beeinträchtigt. Und – noch schlimmer – es entsteht Schaden in der Administration, bei den Kundenbeziehungen usw. Deshalb widmet Alex Rusch diesem wichtigen Thema eine Folge seines Podcasts. In der Zeitschrift »Noch erfolgreicher!« gab es ein Zitate-Poster mit der amerikanischen Management-Weisheit »Hire slow – fire fast« (»Langsam einstellen – schnell feuern«). Dieses Zitat bringt es optimal auf den Punkt. Es geht eben auch darum, dass die Unternehmer das tun, was nötig ist – und nicht nur das, was bequem und angenehm ist.

Erwähnte Website:

 

Folge 16:Näher an das Leben und die Firma unserer Träume kommen

In dieser Folge bringen wir die Audio-Spur von Folge 110 der »Alex Rusch Show« mit Komoderator Raphael Frei, damit Sie die Inhalte der Show durch erneutes Anhören vertiefen können.

Zum Inhalt:
Viele beobachten im Fernsehen, im Internet und in Zeitschriften andere Menschen, die das Leben ihrer Träume führen. Was hält einen davon ab, mehr der Architekt des eigenen Lebens zu sein? Mit diesem Thema beschäftigt sich Alex Rusch, begleitet von dem jungen Komoderator Raphael Frei, in dieser Folge. Marc A. Pletzer benutzt in seinem Erfolgspaket »Sind Sie bereit für den Erfolg? – Die 10 ultimativen NLP-Strategien« auch den Betriff »meine Sandbox«. In der Rubrik »Zuschauerfragen« darf dieses Mal der Komoderator spontan eine Frage an Alex Rusch stellen. In der Rubrik »Feedback« wird das Feedback des Teilnehmer Sascha Heinzlmeier vorgelesen und besprochen. In der Rubrik »Einblicke« spricht Alex Rusch über das Zitate-Poster der Ausgabe 03-2018 der Zeitschrift »Noch erfolgreicher!« und bringt gleich Praxisbeispiele.

Erwähnte Websites:

 

Folge 15:Wie meine wichtigste Geschäftsidee entstand

In dieser Folge geht es um das bedeutende Thema »Geschäftsidee«. Alex Rusch erzählt, wie damals seine wichtigste Geschäftsidee entstand, die zu mehreren Dutzend Millionen Euro Umsatz führte. Dabei zeigt er Ihnen, wie Sie selbst Geschäftsideen entwickeln und diese umsetzen.

Erwähnte Website:

 

Folge 14:Null Umsatz trotz Hunderttausender Fans

In dieser Folge präsentiert Alex Rusch die Geschichte eines befreundeten Unternehmers, der in Bezug auf Social Media ein augenöffnendes Erlebnis hatte. Alex Rusch verknüpft diese Geschichte, wie üblich, mit Lern-Elementen.

Erwähnte Website:

 

Folge 13:Ohne diese mutige Frage hätte ich nie …

Alex Rusch sagt: »Ohne diese mutige Frage hätte ich nie solch eine tolle IT-Firma gefunden.« Manchmal muss man eine einzige Sache richtig machen, und die positiven Auswirkungen spürt man noch nach 17 Jahren. Lassen Sie sich von diesem Praxisbeispiel inspirieren.

Erwähnte Website:

 

Folge 12:Warum unser Ausstellertisch bei Tony Robbins so erfolgreich war

Erfolg entsteht, wenn man Chance aktiv herbeiführt und dann mit Kreativität, Ausdauer und Fleiss das Maximum daraus macht. Wie diese Prinzipien umgesetzt werden, erzählt Alex Rusch in dieser Folge anhand einer Geschichte aus der Rusch-Firmengruppe.

Erwähnte Website:

 

Folge 11:Chaos in der Buchhaltung

In dieser Folge bringen wir die Audio-Spur von Folge 106 der »Alex Rusch Show« mit VIP-Gast Brigitte Kaiser, damit Sie die Inhalte der Show durch erneutes Anhören vertiefen können.

Zum Inhalt:
Alex Rusch spricht im Haupt-Teil mit der Steuerberaterin Brigitte Kaiser darüber, wie man Chaos in der Buchhaltung vermeidet. Danach wird ein Kunden-Feedback erörtert. In der Rubrik »Einblicke« zeigt Alex Rusch das neue Buch von Christoph Hohl, einem stolzen Besitzer des Rusch-Marketing-Diploms.

Erwähnte Websites:

Folge 10:Ich wusste nicht, dass es unmöglich war …

Alex Rusch sagt: »Ich wusste nicht, dass es unmöglich war, und deshalb habe ich es einfach gemacht.« Manchmal ist es sogar von Vorteil, wenn man keine Branchenkenntnisse hat, weil man dann querdenkt und Dinge anders anpackt. Alex Rusch erzählt hier auf sehr offene Weise seine eigene Geschichte in Bezug auf seine Geschäftsidee und wie daraus eine Millionen-Firma in einer schwierigen Branche wurde. Wie üblich präsentiert er hier viele wertvolle Lern-Erkenntnisse.

Erwähnte Websites:

 

Folge 9:Warum wir damals Ingolf Lück für den Rusch-Kongress buchten

Alex Rusch erzählt in dieser Ausgabe, warum 2009 der bekannte TV-Comedian Ingolf Lück gebucht wurde für den »Rusch-Kongress«. Er beantwortet dabei auch die Frage, ob der »Promi-Faktor« mehr Umsatz bringt, und erläutert ausführlich, wie er Synergien für maximale Erfolge nutzt.

Erwähnte Websites:

 

Folge 8:Warum Leadership in Zukunft noch wichtiger wird

In dieser Folge bringen wir die Audio-Spur von Folge 108 der »Alex Rusch Show« mit VIP-Gast Bernd Leitzbach, damit Sie die Inhalte der Show durch erneutes Anhören vertiefen können.

Zum Inhalt:
Alex Rusch interviewt Bernd Leitzbach zum Thema Leadership/Führung, das im Zeitalter von Fachkräftemangel für Unternehmen immer wichtiger wird. Im Anschluss wird ein Kunden-Feedback kommentiert und erläutert. In der Rubrik »Einblicke« wird über den »Rusch-Unternehmertag 2018« gesprochen.

Erwähnte Websites:

Folge 7:Erich Lejeune akzeptierte kein NEIN

In seiner Eigenschaft als Verleger des Rusch Verlages, des Aufsteiger-Verlages und der Zeitschrift »Noch erfolgreicher!« lernte Alex Rusch viele spannende Persönlichkeiten kennen. Dazu gehört auch der Unternehmer Erich Lejeune. Alex Rusch präsentiert hier eine echte Geschichte mit mehreren Aufhängern und einer wichtigen Lern-Erkenntnis zum Thema Durchsetzungskraft.

Erwähnte Websites:

Folge 6:Der schönste Moment des ersten Geschäftsjahres

Der Aufbau einer neuen Firma ist eine grosse Herausforderung, die viel Entschlossenheit, Ausdauer und Kreativität erfordert. Die finanzielle Belohnung kommt oft erst Jahre später. Allerdings gibt es auch schon in den Anfangsjahren schöne Momente, die durch die unternehmerische Leistung herbeigeführt werden. In dieser Folge erzählt Alex Rusch vom schönsten Moment seines ersten Geschäftsjahres.

Erwähnte Websites:

Folge 5:Warum A-Mitarbeiter für Firmen so wichtig sind

In dieser Folge bringen wir die Audio-Spur von Folge 111 der »Alex Rusch Show«, damit Sie die Inhalte der Show durch erneutes Anhören vertiefen können.

Zum Inhalt:
Viele Firmen finden sich damit ab, dass sie vorwiegend B- und C-Mitarbeiter beschäftigen, und sind sich der Konsequenzen nicht wirklich bewusst. In dieser Folge der »Alex Rusch Show« ist Prof. Dr. Jörg Knoblauch von der Firma tempus als Talk-Gast dabei. Er ist Autor des im Aufsteiger-Verlag erschienenen Erfolgspakets »Wie Sie es vermeiden, C-Mitarbeiter einzustellen«. Seit Jahren spezialisiert er sich auf das Thema, wie man A-Mitarbeiter findet und sie an die Firma bindet. Alex Rusch wird ihm wichtige Praxistipps und Informationen entlocken. In der Rubrik »Zuschauerfragen« stellt Alex Rusch an Prof. Knoblauch eine Frage, die häufig bei den Treffen des »Mehr ist möglich!«-Intensivprogramms aufkommt. In der Rubik »Feedback« zeigt Ihnen Alex Rusch ein besonderes Feedback auf einer Website. Und in der Rubrik »Einblicke« zeigt Alex Rusch eine CD, die fast niemand bekommen wird – lassen Sie sich überraschen.

 

Erwähnte Website:

Folge 4:Geld wird von Geschwindigkeit angezogen

»Money moves to speed« – dieses Zitat stand auf einem Poster in Ausgabe 03-2018 der Zeitschrift »Noch erfolgreicher!«. Alex Rusch spricht ständig vom »Erfolgsfaktor Geschwindigkeit«. Diesem wichtigen Thema widmet er nun eine Podcast-Folge. Wie üblich hören Sie hier »Praxis pur«!

Erwähnte Website:

 

Folge 3: Das Outsourcing ging gründlich schief

Als der Rusch Verlag das erste Mal seine gesamte Logistik outsourcen wollte, ging das gründlich schief. Beim zweiten Mal, rund 15 Jahre später, gelang es dann erfolgreich. In dieser Folge erfahren Sie die spannende Story dazu und erhalten wertvolle Lernerkenntnisse.

Erwähnte Website:

Folge 2: Wenn die Firma zu stark wächst …

Als der Rusch Verlag im Jahr 2000 bei einem Tony-Robbins-Seminar einen Ausstellertisch hatte, sprach ein Kunde Alex Rusch an und sagte vorwurfsvoll: »Herr Rusch, Sie sollten in Ihrer Firma sein und sich um das Chaos kümmern!« Das Wachstum des Unternehmens war damals war so stark, dass die bestehenden Strukturen und Abläufe das nicht bewältigen konnten. In dieser Folge erfahren Sie die grossen Lernerkenntnisse daraus.

Erwähnte Websites:

Folge 1: Sind Sie der Sklave Ihrer eigenen Firma?

Die meisten Gründer starten eine Firma mit einem bestimmten Ziel. Oft kommt es aber dann anders als geplant. Manche Unternehmer sind sogar in gewisser Weise »Sklave« ihrer eigenen Firma. Darüber spricht Alex Rusch ausführlich in Folge 1. Zudem gibt es eine erste Hausaufgabe, die allen gut tun wird.

Erwähnte Websites: